Reisen bei Takeit.ch buchen – das etwas andere Reisebüro!

Wenn Sie bei Takeit.ch Urlaub buchen möchten, dürfen Sie ruhig anspruchsvoll sein, denn Takeit.ch ist ein ganz besonderes Reisebüro! Takeit.ch vermittelt zum Beispiel tolle Ferienangebote für Destinationen auf Zypern, Mauritius, Malta, Mallorca und in Arabien. Alle Angebote sind sorgfältig ausgewählt, zahlreiche komplett von Takeit.ch zusammengestellte Reisepakete sind verfügbar, darüber hinaus plant Takeit.ch für Sie Individualreisen ganz nach Ihren Wünschen. Die Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Reisebüros in der Schweiz, wie Kuoni, Tui Swisse oder FTI vergrössert die Auswahl der buchbaren Leistungen. Für das Angebot an interessanten Spezialreisen besteht ausserdem eine Kooperation mit den Veranstaltern von Travel with a diffrence (TWD), wie Africa Design Travel, CamperWorld Gmbh oder Tibet Culture & Trekking Tour. Daher umfasst die Produkt-Palette von Takeit.ch ebenso Pauschalreisen für Strandurlaub, City- oder Car-Reisen und einzelne Flüge wie auch Gruppenreisen, Geschäftsreisen, Studienreisen, Trainingslager und Kreuzfahrten. Ständig sind auch Sonderangebote und Last Minute Reisen extra günstig bei Takeit.ch zu haben.

Auf Wunsch bietet Takeit.ch eine ausführliche persönliche oder telefonische Beratung durch das Team der Reise-Experten an, die sich jeweils mit ihrem Teilbereich besonders gut auskennen. Gerade auf dem Sektor der Arabien-Reisen kann Takeit.ch durch echtes Insiderwissen punkten, da sich Arabien erst seit kurzem für den Tourismus geöffnet und noch wenig erschlossen ist. Die Nachfrage für Arabien-Reisen ist jedoch gross, was sowohl mit den klimatischen Verhältnissen der Küsten als auch mit der orientalischen Mystik des Landes selbst verbunden ist. Über Arabien ist bisher wenig bekannt und der abendländische Tourist hat bereits vieles von der Welt gesehen und bringt ein Bedürfnis nach Neuartigem mit – Takeit.ch kann Sie auf diesem Schritt ins Neuland begleiten!

Tolle Reisen online buchen und sparen – beim Reisebüro Takeit.ch!

Takeit.ch ist ein ganz besonderes Reisebüro, für exklusive Reisen nach Arabien, Zypern, Mallorca, Mauritius und Malta sowie für Golf- und Bike-Reisen. Mallorca, die Balearen-Insel im Mittelmeer ist ein allgemein beliebtes Urlaubsparadies für Europäer, da die Anreise kurz ist und die Qualitäten der Urlaubsinsel überzeugen. Einen Erholungsurlaub mit Wandern in den Bergen ist auf Mallorca ebenso möglich, wie Badeferien am Meer mit exklusivem Nightlife. Bei Takeit.ch sind sowohl Romantikhotels für Mallorca buchbar, wie auch Badeferien oder Stadturlaub in Palma, ebenso kann man Golfreisen auf Mallorca reservieren. Wen es mehr zum Indischen Ozean hinzieht, findet auf den edlen Urlaubs-Inseln Mauritius, Le Réunion und Seychellen sein Urlaubsglück. Während das Angebot an Luxus-Hotels auf Mauritius bei Takeit.ch riesig ist, locken auf Le Réunion auch wilde Abenteuertouren rund um und über die Insel. Hotels für Reisen auf die etwas exklusiveren Seychellen findet man ebenfalls bei Takeit.ch.

Malta gilt als eine der eher stillen Urlaubsregionen im Mittelmeer, hier findet man ruhige Regionen zum Entdecken von Land und Leuten ebenso wie Beach-Ressorts mit viel Urlaubs-Tumult. Für die benachbarte, ruhigere Insel Gozo kann man ebenso wie für beliebte Orte auf Malta bei Takeit.ch attraktive Unterkünfte buchen. Wer Urlaub auf Zypern machen möchte, findet bei Takeit.ch einige ganz spezielle Angebote, neben Beach-Urlaub im Hotel gibt es Agrotourismus in urtümlichen Unterkünften und Villen, die gemietet werden können. Ausserdem haben Golfer, Biker, Läufer und Walker die Gelegenheit einen richtigen Fitness-Urlaub auf der Insel zu absolvieren. Zu erwähnen bleibt die jüngste Urlaubsregion unserer Zeit, die sich wachsender Beliebtheit erfreut: Urlaub in Arabien wie in 1001 Nacht kann man bei Takeit.ch ebenso buchen!

plane-silhouette-1414861-m

Wissenswertes über Bürostühle

Wenn wir uns ein neues Bett kaufen, ist dies meist kein Spontankauf, sondern ein Vorgang, der Zeit, Beratung und viel Überlegung erfordert. Denn schliesslich verbringen wir viel Zeit in diesem Möbel, und es soll auch recht lange halten. Wir überlegen, wie der richtige Lattenrost für unsere Ansprüche beschaffen sein sollte, und auch die Auswahl der Matratze hängt von verschiedenen Faktoren ab, denn sie ist gewissermassen das Herzstück des Bettes.

Ähnlich verhält es sich mit der Anschaffung eines Bürostuhls. Das Angebot im Bereich Büromöbel ist gigantisch, da braucht man nur einmal online die verschiedenen Shops zu durchstöbern. Ich bleibe dabei erfahrungsgemäss immer bei tradingzone.ch hängen, das ist ein Anbieter für Liquidationen mit einem sagenhaften Angebot z. B. bei Arbeitsstühlen. Die meisten guten Fabrikate sind an ihren fünf Beinen mit Rollen ausgestattet. Entscheidend ist, dass diese wendig und ausserdem leichtgängig sind. Denn sie sollen auch zu dem Bodenbelag passen, auf dem der Arbeitsstuhl zum Einsatz kommt. Man bekommt auch Spezialrollen, die sich speziell für Parkettböden oder Teppiche eignen. Trägt der Stuhl ein GS-Siegel, handelt es sich meist um ein hochwertiges Produkt. Und dann kann man es unbesorgt auch gebraucht kaufen.

Wer dem Kauf eines Bürostuhls so viel Bedeutung beimisst, dass er diesen lieber vor Ort statt im Internet begutachtet, der kann auch mit ein paar Schwüngen testen, ob er sich auf dem Arbeitsstuhl gut in alle Richtungen bewegen kann. Funktionalität und gesundheitliche Unbedenklichkeit entscheiden beim Kauf eines Bürostuhls – ähnlich wie bei einem guten Bett.

Dynamisches Sitzen

Mit dynamischem Sitzen ist gemeint, dass ein Arbeitsstuhl bei jeder Veränderung deiner Sitzhaltung gute Unterstützung leistet. Du solltest nämlich vorm PC öfter deine Position verändern, damit sich deine Muskulatur entkrampft und du deine Durchblutung in Schwung hältst. Je besser der Stuhl konstruiert ist, desto besser wird dein Körper von ihm abgestützt. Gute Qualität zeigt sich daran, dass der Arbeitsstuhl in mehreren Bereichen verstellbar ist und du ihn deiner Köpergröße und der Tischhöhe anpassen kannst. Sitzhöhe, Sitztiefe, Sitzneigung, Armlehnen, Rückenlehne – alles das spielt eine wichtige Rolle. Die Rückenlehne z. B. sollte nicht nur in ihrer Neigung verstellbar sein, sondern auch in der Höhe entsprechend deiner Körperlänge. Dabei ist es entscheidend, dass du die Lumbalstütze in die bestmögliche Position bringen kannst. Damit ist in der Rückenlehne die stärkste Polsterung gemeint, durch die dein Lendenwirbelbereich abgestützt wird. Ist diese Abstützung nicht vorhanden, kann dies zu Rückenbeschwerden führen.

Wenn du meistens vorgebeugt am Computer arbeitest, muss die Sitzneigung deines Arbeitsstuhls so verstellbar sein, dass du sie deiner bevorzugten Arbeitshaltung anpassen kannst. Wenn deine Sitzhaltung und die Einstellung der Sitzfläche nicht miteinander harmonieren, merkst du es daran, wie sich deine Oberschenkel an der Kante des Stuhls reiben. Also achte auch auf die Sitztiefe. Sie darf nicht deine Durchblutung behindern, sondern muss mehrere Zentimeter Raum zwischen der Stuhlkante und deinen Oberschenkeln zulassen. Eine bewährte Regel für eine optimale Sitzposition besagt, dass deine Oberschenkel und deine Unterschenkel einen Winkel von 90 Grad bilden sollten, damit deine Hüften und deine Knie nicht übermässig belastet werden. Mit diesem Wissen ausgestattet, schau dich um bei einem Anbieter für Büromöbel, z. B. bei Tradingzone aus der Schweiz. Die führen gute gebrauchte Arbeitsstühle en masse.

computer

Marokko – Ferienziel im Norden Afrikas

Dass Afrika ein Kontinent ist, der uns alle sehr fesselt und beeindruckt, ist sogar fast nachweislich. In Europa haben viele Menschen diesen Kontinent für sich entdeckt. Und warum? Weil er einfach anders ist, als das was wir gewohnt sind. Und genau deswegen ist es sehr sinnvoll, diesen Kontinent einmal genauer zu bereisen. Natürlich ist es dann nicht zu empfehlen, einfach einmal nach Afrika zu reisen und nicht zu wissen, was man vorhat. Auch sollte man nicht gleich in die Tiefen des Kontinents vordringen, denn das wäre ein richtiger Kulturschock, der nicht unbedingt sein muss. So kann man im Norden des Kontinents anfangen.

Aber der Norden besteht nicht nur aus Ägypten. Im Westen des nördlichen Afrika liegt das wunderschöne Land Marokko. Mit 32,6 Mio. Einwohnern ist es keinesfalls ein kleines Land. Aber dennoch ist es so anders, dass man die Grösse nicht gleich bemerkt. Auch die Fläche des seit 1956 unabhängigen Landes lässt sich sehen. Mit 446.550 km² lässt sich auch von einem flächenmässig recht grossen Land sprechen. Der Charme von Marokko lässt sich auch kaum verkennen. Viele Basare und kulturelle Bauten laden den Touristen zu viel Abwechslung ein. Denn das ist ein ganz normales Wort. Bauwerke in ganz anderen Baustilen, als man sie bei uns finden würde. Und dann noch die sprudelige Mentalität der Basare. Einfach nur grandios wie gemacht für schöne Ferien.

Italien – Stiefelland und Pizza

Ein Land, das aussieht wie ein Stiefel. An sich klingt das recht lustig. Aber jeder weiss, dass dies ganz und gar wirklich so ist, denn Bella Italia sieht genau wie ein Stiefel mit einem Absatz aus. Die Bezeichnung als Stiefelland hat sich Italien also schnell gesichert. Aber das macht den lieben Italienern nichts, denn sie sind stolz auf ihr Land und ihre Geschichte. Und an Geschichte hat Italien ganz schön viel, denn das alte römische Reich hat viele Anlässe und Ereignisse gegeben. Durch die Kaiser dieser Epoche wurde Rom, ein kleines Nest, zu einer grossen Stadt und später zu einer Weltmacht. Ganz Nordafrika, Judäa, Europa, alles schien unter die Herrschaft der Römer zu fallen und sie wussten ihr Gebiet durchaus zu verwalten und anzupassen.

Die Römer waren eine wirkliche Wucht in Europa. Jeder fürchtete sie und ihre Feinde waren meist schnell beseitigt. Und genau so etwas macht ein starkes Reich aus. Bis zum Verfall des Reiches in Ost- und Westrom war Rom unangefochten und stark. Heute aber ist diese Epoche leider vorbei. Aber Italien kann sich durchaus auf diese Zeit der Macht berufen und mit Bauwerken ihrer Ahnen schnell zeigen, wie imposant doch schon damals gebaut wurde. Ganz bekannt ist hier natürlich das mächtige Kolosseum in Rom. Dieses antike Amphitheater fasziniert noch heute die Menschen der ganzen Welt und lockt unzählige Besucher Jahr für Jahr nach Italien.

Geheimnisvolles Rumänien

Der europäische Kontinent ist ein sehr abwechslungsreiches Fleckchen Erde auf unserer Welt. Denn hier gibt es eigentlich alles. Von verschneiten Bergen, über heisse Steppen, bis hin zu Seen und Meeren, die einfach jeden in Bann ziehen. Und diese Landschaften sind es, was Europa so sehr bei den Touristen beliebt macht und was die ganzen Reize des Kontinents ausmacht. Ebenso interessant für die Bewohner der Mitte Europas ist der Osten des Kontinents, denn dieser unterscheidet sich wirklich sehr von den anderen Ländern. Hier liegt beispielsweise auch das wunderbare Rumänien. Ein Land mit fast zwanzig Millionen Einwohner, also durchaus nicht gerade klein. Auf 238.000 km² erstreckt sich das Land im Osten.

Aber auch die Hauptstadt von Rumänien kann man als achtgrösste Stadt Europas kaum übersehen. Mit 1,7 Mio. Einwohnern ist Bukarest wahrlich eine Wucht. Jeder, der einmal zu Besuch in Bukarest war, wird dies schnell bestätigen können, denn hier gibt es viele Dinge die den Touristen reizen. Geniale und leckere Restaurants sind hier genauso im Inventar, wie es die zahlreichen Sehenswürdigkeiten vergangener Zeiten sind. Nicht aber nur die Hauptstadt des Landes ist interessant, sondern auch das Land selbst. Viel Geschichte floss durch Rumänien und beeindruckt den Besucher. Grosse Wälder und weite Ebenen wechseln sich hier ab und belegen damit, wie abwechslungsreich dieses Land doch eigentlich ist. Rumänien ist einfach ein Land, indem es sich lohnt den Sommer zu verbringen.

Kroatien – Land mit vielen Inseln

Kroatien ist mit seinen 4,5 Mio. Einwohnern keineswegs ein grosses Land. Allerdings macht es das, was andere an Grösse haben, schnell mit Schönheit und Abwechslung wett. Dieses Land hat wahrlich eine scharfe Seite, das auf viele Hinsichten. Nicht nur gern im Essen wird scharf gewürzt, sondern auch an Attraktivität mangelt es hier nirgendwo. Man kann eigentlich auch sogar sagen, dass Kroatien das Land der Inseln ist, denn mehr als 1.000 Inseln gehören zu dem Land im vorderen Osten Europas. Und das ist eine beachtliche Menge. Diese Inseln sind der Reiz, von dem viele Touristen angelockt werden.

Die grosse Insel Pag ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden und einfach nur eine richtige Perle. Hier kann man sich eine tolle Ferienwohnung mieten und das Wetter geniessen. Allgemein lässt sich in Kroatien schnell dem Wetter frönen, denn es scheint so oft die Sonne, dass man sie kaum missen muss. Aber nicht nur die Inseln des Landes sind atemberaubend mit ihrem Wetter und den Landschaften, sondern auch das Festland. Hier kommt man schnell in benachbarte Länder, denn Kroatien ist ja nicht besonders gross. Besonders beliebt geworden in Kroatien ist das Camping. Am Meer zu campen, hat ja schon so seine interessanten Seiten. Viele Menschen sind auf den Geschmack der günstigen und tollen Alternative zum Hotel gekommen. Es ist jedes Mal wieder ein Abenteuer und einfach schön in der Natur zu sein.

Grosses Land im Westen Europas

Europa ist nicht gerade ein grosser Kontinent, jedoch aber ein sehr vielseitiger und schöner. Und diese Schönheit spiegelt sich in vielen Ländern wieder. So auch in Frankreich. Es ist mit 64,7 Mio. Einwohnern ein grosser Staat im Westen Europas. Als Gründungsmitglied der Europäischen Union, kann man auch durchaus sagen, dass Frankreich recht einflussreich auf viele Dinge wirken kann. Aber die politischen Aktionen des Landes, haben wenig mit seiner Schönheit zu tun. Diese spiegelt sich in ganz anderen Dingen wieder. So auch beispielsweise in den Schlössern entlang der Loire. Diese Schlösser sind einfach eine Perle von ganz Europa.

Mehrere hundert Schlösser stehen entlang dem Fluss Loire, teilweise nur wenige Kilometer auseinander und überraschen so die Augen der Touristen und Besucher. Jeder Romantiker wird in den Bann der Schlösser entlang der Loire geschlagen sein, denn sie sind einfach grandios. Aber Schlösser und Romantik sind nichts für jedermann. Manch einer möchte einfach tiefe Entspannung oder aber einen tollen Strand mit noch besserem Meer. Und auch das kann Frankreich dem Besucher bieten. So gibt es beispielsweise im Westen des grossen Landes die Region der Bretagne. In der Bretagne kommt jeder Sonnen- und Strandfan ganz genau auf seine Kosten, denn beides gehört zum Standard-Inventar dieser Region. Und so kann man abends dann im Sommer mit einem Cocktailglas in der Hand den Tag ausklingen lassen. Einfach grandios.

Windsor Castle – das Wochenendhäuschen der Queen

Wer wohnt eigentlich auf Windsor Castle? Familie Windsor natürlich. Die wird mit den Jahren immer umfangreicher und während die erwachsenen Kinder und Enkel längst ihr eigenes Schlösschen haben, fliegt Queen Elizabeth gerne übers Wochenende im Privathelikopter nach Windsor, den liebsten ihrer Wohnsitze. Das ist nicht so gross und pompös wie Buckingham Palace, den sie ohnehin eher als ihr Büro sieht und wenn sie im Park ihre Corgis spazieren führt oder ausreitet, was sie sich trotz ihres hohen Alters nicht nehmen lässt, hat sie ihre Ruhe. Übrigens ist an der bei Anwesenheit gehissten Flagge auf den Wohnsitzen der Königin immer ganz leicht festzustellen, wo sie sich gerade aufhält. Ursprünglich hiess die Familie aufgrund ihrer deutschen Ursprünge Sachsen-Coburg-Gotha.

Als sich im Ersten Weltkrieg England im Krieg mit Deutschland befand, konnte die Herrscherfamilie nicht gut einen Familiennamen aus dem feindlichen Land tragen und so änderte einer der Vorfahren der heutigen Königin den Namen in Windsor. Durch die Heirat mit Prinz Philipp wurde der Name dann durch ein vorangesetztes Mountbatten ergänzt. Königin und Prinzgemahl sind trotz ihres fortgeschritten Alters sportlich und aktiv. Während anderswo eine Königin das Amt an ihren Sohn übergibt und sogar die Abdankung eines Papstes möglich ist, denkt die englische Königin nicht daran, das Zepter aus der Hand zu legen. Auch ihre Mutter war ja zeitlebens bis ins höchste Alter hinein gesund und agil. Und so ist es durchaus möglich, dass ein Besucher beim Spaziergang durch den Park einen Blick auf die Königin werfen kann, wie sie in ihrem privaten Parkbereich mit den Hunden Stöckchen werfen spielt.

Go to Top